Der hochauflösende Vaginalultraschall ist eine spezielle Untersuchung zur frühzeitigen Diagnostik von Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane.

VaginalultraschallHierbei wird die Ultraschalluntersuchung mit einem Schallkopf durchgeführt, der durch die Scheide eingeführt wird. Der Vorteil gegenüber der Tastuntersuchung und dem Ultraschall von der Bauchdecke aus liegt in der genaueren Darstellung des inneren Kernes der Organe des kleinen Beckens, da der Schallkopf direkt am Gebärmutterhals anliegt und somit Strukturen wie Haut und Fettgewebe nicht die Bildqualität verschlechtern können.

Auf diese Weise können krankhafte Veränderungen im Bereich der Schleimhaut oder der Muskelschicht der Gebärmutter bereits im Frühstadium gesehen werden, die sich typischerweise nicht tasten und natürlich auch nicht im Abstrich nachweisen lassen. 
Ebenso können krankhafte Veränderungen der Eierstöcke frühzeitig erkannt werden. Gerade wenn Ihre Gebärmutter bereits operativ entfernt worden ist, liegen die Eierstöcke häufig an der Beckenwand und sind damit noch schwerer zu tasten.

Ich empfehle deshalb allen Frauen eine Vaginalultraschalluntersuchung als Zusatzleistung im Rahmen der jährlichen gynäkologischen Krebsfrüherkennungsuntersuchung. 

 

Anschrift

Praxis 
Dr. Werner Unverdorben
FA für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Präventionsmediziner dgf

Zollnerstr. 8
85435 Erding

Tel. : 0 81 22 / 48 555
Fax : 0 81 22 / 90 177 0

info@unverdorben.org
www.unverdorben.org