Sterilisation

Bei einer Sterilisation führt der Arzt bei der Frau oder beim Mann mithilfe chirurgischer Maßnahmen eine Unfruchtbarkeit herbei. Die Sterilisation ist somit eine langfristige und endgültige Form der Empfängnisverhütung.
Eine solche Operation sollte nur dann durchgeführt werden, wenn die Familienplanung definitiv abgeschlossen ist.

Bei der Sterilisation der Frau (Tubenligatur) wird die Durchgängigkeit der beiden Eileiter für immer unterbrochen, so dass ein gesprungenes Ei und die durch die Eileiter aufsteigenden Samenzellen nicht mehr zusammentreffen können.

Weiterlesen: Sterilisation der Frau

Bei der Sterilisation des Mannes (Vasektomie) wird in einem operativen Eingriff ein kleiner Teil des Samenleiters entfernt und die beiden Enden so vernäht, dass ein späteres Aneinanderwachsen verhindert wird.

Weiterlesen: Sterilisation des Mannes

Anschrift

Praxis 
Dr. Werner Unverdorben
FA für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Präventionsmediziner dgf

Zollnerstr. 8
85435 Erding

Tel. : 0 81 22 / 48 555
Fax : 0 81 22 / 90 177 0

info@unverdorben.org
www.unverdorben.org