Bei der Sterilisation der Frau (Tubenligatur) wird die Durchgängigkeit der beiden Eileiter für immer unterbrochen, so dass ein gesprungenes Ei und die durch die Eileiter aufsteigenden Samenzellen nicht mehr zusammentreffen können.

Der erforderliche operative Eingriff besteht aus einer Bauchspiegelung in Vollnarkose, die in der Regel als ambulanter Eingriff durchgeführt werden kann.

Anschrift

Praxis 
Dr. Werner Unverdorben
FA für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Präventionsmediziner dgf

Zollnerstr. 8
85435 Erding

Tel. : 0 81 22 / 48 555
Fax : 0 81 22 / 90 177 0

info@unverdorben.org
www.unverdorben.org